Handball am Wochenende

handballer

Spieltage 03. und 04.12.2022

handballer

Damen 1, Sa. 18:15h

Tabelle
HSG Ermstal : HSG Hossingen-Meßstetten :

Männer 2, Sa. 16:00h

Tabelle
VfH 87 Schwenningen 2 : HSG Hossingen-Meßstetten :
 

A-Jugend männlich, So. 15:00h

Tabelle
TSV Burladingen : HSG Hossingen-Meßstetten :

B-Jugend weiblich, Sa. 16:00h

Tabelle
SG Ulm & Wiblingen : HSG Hossingen-Meßstetten :

C-Jugend weiblich, So. 15:15h

Tabelle
HSG Stuttgarter Kickers/TuS Metzingen : HSG Hossingen-Meßstetten :

D-Jugend 1 gemischt, So. 13:50h

Tabelle
HSG Rottweil : HSG Hossingen-Meßstetten :

D-Jugend 2 gemischt, So. 15:00h

Tabelle
HSG Baar 2 : HSG Hossingen-Meßstetten :

F-Jugend 1, Samstag

Tabelle
Bewegungsparcour, 11:00h
HSG Fridingen-Mühlheim : HSG Hossingen-Meßstetten :
Turmball, 11:30h
HSG Fridingen-Mühlheim : HSG Hossingen-Meßstetten :
Handball 3+1, 12:00h
HSG Fridingen-Mühlheim : HSG Hossingen-Meßstetten :

F-Jugend 2, Samstag

Tabelle
Turmball, 10:00h
HSG Baar 3 : HSG Hossingen-Meßstetten :
Handball 3+1, 10:30h
HSG Baar 3 : HSG Hossingen-Meßstetten :
Bewegungsparcour, 11:00h
HSG Baar 3 : HSG Hossingen-Meßstetten :
 

Spieltage 26. und 27.11.2022

A-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : SG Dunningen/Schramberg 42:31

A-Jugend behält die Punkte zuhause

Unsere A-Jugend tat sich in der ersten Hälfte schwer gegen die Gäste aus Dunningen/Schramberg.
Erst nach dem Wechsel beim Stande von 16:14 zeigten unsere Jungs ihr wahres Können und kamen mit einer einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem verdienten 42:31 Sieg.

Für unsere HSG spielten: , Tim Hopf (TW), Marius Forster (7, 5/3), Niko Vibovec (4), Robin Fischer (6), Tim Sauter (9), Jannik Münster (1), Benedikt Prislin (5), Oliver Wisniewski (2), Linus Ruck (2), Simon Endres (6)
 

B-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : SSV Dornbirn/Schoren 41:20

 

HSG revanchiert sich für Hinspielniederlage

Die HSG Hossingen-Meßstetten lieferte am Sonntagabend in ihrem „Länderspiel“ deutlich besser ab, als unsere Kicker 3 Stunden später in Katar.
Das Trainerteam hatte das Team bestens eingestellt. Mit sehr kompromissloser, aber fairer Abwehrarbeit und sehr schnellen Angriffen entzogen die Mädchen bereits in den ersten beiden Minuten den Vorarlbergerinnen jegliche Hoffnung auf einen Sieg. Nach knapp 2 Minuten! stand es bereits 5:2. In dieser schnellen Startphase setzte sich Anna-Lena auf Rechtsaußen mit drei Toren durch. Auch im weiteren Spielverlauf hatte die Abwehr den Gegner ohne Zeitstrafe sehr gut im Griff. Hier zeigten Samira, Leonie, Laura und Kerstin sehr gute Arbeit. Resultierend aus den Ballgewinnen konnte unsere schnelle Mittelspielerin Stella diese in viele Treffer ummünzen. In diesem Spiel bot die Mannschaft den Zuschauern auch verstärkt ihre Neuerung Sperre-Absetzen. Dabei blockiert der Kreisspieler den Laufweg des Rückraum- Abwehrspielers, der Kreisläufer-Abwehrspieler muss übernehmen, die Kreisspielerin ist dadurch frei, bekommt den Ball und schießt ein Tor. So einfach kann Handball sein. So konnten unsere Damen am Kreis Nele, Vivien und Jenny schöne Tore erzielen. Aber nicht nur der druckvolle Rückraum und unsere Kreispositionen bereiteten dem Gegner Kopfzerbrechen. Außer Anna-Lena konnten auch unsere anderen Außenspielerinnen Laura, Nikoletta, Angelina und Leonie 12 Tore von den Außenpositionen einnetzen.
Zum Schluss wären noch unsere beiden Torsauberfrauen zu erwähnen. Kiana machte ihre Sache sehr gut und zeigt, neben ihrem, schon lange bekannten guten Stellungsspiel, mittlerweile auch immer bessere Reaktionen. Und Jule ließ während ihrer Zeit im Tor auch kaum Gegentreffer zu.
Eine TOP-Leistung.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nele Mebold (4), Nikoleta Chatzisavvidou (3), Leonie Stier (8, 1/1), Kiana Henning, Jenny Clesle, Stella-Marie Wendel (9), Angelina Endres (2), Anna-Lena Graf (3), Laura Nufer (3), Kerstin Nufer (3), Vivien Kosch (1), Laura Walter (2), Samira Weiss (3)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Rottweil 33:21

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner (2), Erik Kryspin, Jay-Sean Sascha Fritz Cacapo, Niko Vibovec (11, 1/1), Tim Sauter (10), Jannik Münster (4), Oliver Wisniewski (3), Linus Ruck (2), Leonas Ruck (1)
 

C-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Geislingen 35:23

Die weibliche C-Jugend marschiert!

Gegen die TG Geislingen konnte die weibliche C-Jugend nach ausgeglichenem Beginn am Ende einen verdienten Sieg einfahren und strahlt weiter mit blütenweißer Weste von der Tabellenspitze der Württemberg-Oberliga.
Dass die Liga eine starke Liga ist und dass die Gegner jede Woche ebenfalls dazulernen, sah das Team von Andreas Wendel, Oliver Weiss und Stefanie Wendel zu Beginn der ersten Hälfte: Die Gäste-Mädels von der TG Geislingen hatten sich sehr gut auf die HSG Hossingen-Meßstetten eingestellt, sie kamen mit einer anderen Dynamik als noch im Hinspiel – und gestalteten das Spiel mit einer gut eingestellten Abwehr äußerst ausgeglichen.
Der Tabellenführer von der HSG ging zwar immer in Führung, bis zum 6:6 konnte Geislingen aber immer ausgleichen und ließ sich auch nicht von folgenden 2-Tore-Abständen beeindrucken. Beim 12:12 zeigte die Hallenuhr immer noch ein Unentschieden und das auch verdient, beide Teams waren gleichauf. In den letzten Minuten der ersten Hälfte konnte aber Hossingen-Meßstetten seiner Favoritenrolle gerecht werden: Beim 14:12 nahmen die Gäste eine Auszeit, diese wurde aber mit einem 4-0-Lauf beantwortet, das 18:12 zum Seitenwechsel war dann doch ein deutliches Signal der Stärke vom Tabellenführer.
In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel schnell, die Partie blieb auch attraktiv, allerdings konnte Hossingen-Meßstetten den Abstand langsam ausbauen und bereits in der 35. Minute mit 34:24 vorentscheidend mit 10 Toren enteilen. Der Rest war kein einfaches Schaulaufen, die TG Geislingen hielt immer dagegen, unter dem Strich stand dann aber am Ende ein durchaus verdientes 35:23 für die gastgebende HSG Hossingen-Meßstetten. Trainer Andreas Wendel zeigte sich zufrieden: „Wir hatten gestern auch Phasen, wo es einfach nicht so gut lief, Kompliment an einen starken Gegner. Dass wir in diesen Phasen aber nicht in Hektik verfallen sind, ist ein Qualitätsmerkmal, über das ich mich sehr freue!“
Die HSG-Mädels haben nun als verlustpunktfreier Tabellenführer zwei Spiele gegen die HSG Stuttgart/Metzingen vor sich. Der Bundesliga-Nachwuchs arbeitet auf hohem Niveau und mit einem starken Kader – vom Tabellenstand sollte man sich bei der HSG nicht blenden lassen, das werden zwei ganz schwere Spiele, auf die sich Team und Trainer aber wie immer mit Freude und viel Elan vorbereiten werden.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nele Mebold, Sophy Lide (2), Laura Walter (8), Rosalie Reitspieß, Stella-Marie Wendel (13), Selin Cep (1), Toni Seidel (3, 2/2), Aiyana Maya Kosch, Vivien Kosch, Samira Weiss (8)
 

C-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HWB Handball Winterlingen-Bitz 30:17

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Erik Kryspin (2), Maximilian Graf (1), Sandro Brähmig, Jonas Gerstenecker, Luka Mayer (1), Elias David Wienke (1), Felix Gerstenecker (5), Mattis Pflumm (5), Jonas Tribelhorn, Leonas Ruck (11), Joris Münster (4)
 

D-Jugend 1 gemischt

Tabelle
JSG Balingen-Weilstetten : HSG Hossingen-Meßstetten 33:30

Für unsere HSG spielten: Dawid Radwanski (TW), Laurin Mayer (5), Paul Ritter (1), Jonas Gerstenecker (1), Elias David Wienke (4), Mattis Pflumm (1), Jonas Tribelhorn, Joris Münster (14), Aiyana Maya Kosch (4), Felix Reuss
 

D-Jugend 2 gemischt

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 26:19

Die 2. D-Jugend schlägt zurück

Nach der Hinspielniederlage letzte Woche wollten die Mädels und Jungs alles daran setzten, die Punkte diesmal in Meßsteten zu behalten. Aus einer starken Abwehr heraus wollten wir durch schnelle Angriffe vor allem den Kreisläufer sowie die Außenspieler ins Spiel bringen. Den Kreisläufer fanden wir sehr gut, so konnte Moritz einen Ball nach dem anderen einnetzen. Dadurch konnten wir zu Beginn mit einem 4:1 Tore Vorsprung davon ziehen. Danach lies leider die Konzentration etwas nach, wodurch die Abwehr gelitten hat. So konnte Schömberg bis zur Halbzeit Tor um Tor aufholen und wir gingen mit einem Ein-Tore-Rückstand in die Pause.
Die Ansage war klar: die Abwehr muss wieder stabil stehen. Vor allem die Absicherung durch die Mitspieler muss wieder besser klappen. Im Angriff wollten wir die Außenspieler noch mehr mit einbeziehen. Leider wurden die Außen sehr gut gedeckt, weshalb wieder viel über den Kreis, sowie den Rückraum lief. Somit konnte die Mannschaft am Ende einen wohl verdienten Sieg mit 26:19 Toren feiern.

Für unsere HSG spielten: Fynn Luca Schult, Kalenbach Lenny (2, 1/1), Marlene Bilger, Clara Pflumm (6), Leon Luca Ullmann (1), Nico Horn (8), Julian Braun, Moritz Schwarz (9), Julienne Teufel, Pia Schott
 
 

Spieltage 19. und 20.11.2022

Damen 1

Tabelle
VfL Nagold : HSG Hossingen-Meßstetten 28:21

Punkte bleiben beim Tabellenersten in Nagold

Den rund 120 Zuschauern bot sich in der Bächlenhalle in Nagold in der ersten Hälfte des Spiels eine spannende Partie. Die Mädels um Martin Röthlingshöfer starteten konzentriert ins Spiel. Trainer Röthlingshöfer begann mit einer 5:1-Abwehr, welche allerdings bei den schnellen Gastgeberinnen nicht den gewünschten Effekt erzielte. So stellte man in der Mitte der 1. Hälfte auf die gewohnte 6-0-Abwehr um.
Auch vorne spielte die HSG klare Chancen sicher aus, oftmals auch bis zum Zeitspiel. So konnte mit viel Ruhe im Angriff immer wieder nachgelegt werden. Bis zur 7. Spielminute lagen die Mädels der HSG in Führung. Die Nagolderinnen holten allerdings auf und führten in der 27. Minute mit 6 Toren. Durch Tore von Walter und Bengel trennte man sich zur Halbzeit mit einem Spielstand von 16:13 aus Sicht der Gastgeberinnen.

In der 2. Halbzeit ging es spannend weiter und man rückte auf 1-2 Tore an den Gegner heran. Allerdings ließ die Chancenauswertung, mit vielen Pfostentreffern und gehobenen Bällen, zu wünschen übrig. Die Gegnerinnen aus Nagold jedoch, setzten klare Zeichen und zogen mit einem 4-Tore-Lauf davon, sodass man sich mit der größten Tordifferenz des Spiels - 28:21 - trennte.

Coach Röthlingshöfer war zufrieden mit der Leistung der Mannschaft und man verkaufte sich “nicht unter dem Wert”.

Für unsere HSG spielten: Vera Offermann (TW), Karolina Hauer (TW), Xenia Menzel (TW), Katja Offermann, Katharina Jesse (2, 2/1), Stefanie Schütz (3), Nadine Bengel (10, 3/1), Annika Nufer, Alina Walter (2), Lena Bengel (3), Lena Reuss, Lena Keppeler (1), Maike Abt
 

Männer 1

Tabelle
TG Schömberg : HSG Hossingen-Meßstetten 32:25

 

Ratlose Gesichter nach schwacher zweiter Halbzeit

Am vergangenen Samstag ging es für unsere HSG zum Derby nach Schömberg. Nach dem Sieg gegen den TV Weilstetten 2 wollte man den Schwung mitnehmen und wichtige Punkte sammeln. Die beiden Mannschaften schenkten sich zunächst nichts. Auf beiden Seiten stand die Abwehr gut und agierte konzentriert, die Angriffe mussten daher gut durchdacht gespielt werden, was unseren Jungs mit schönen Spielzügen und Einzelaktionen vor allem um Mittelmann Nils Mayer in der Anfangsphase gelang. Nach zehn Spielminuten konnte somit eine 3:5 Führung verbucht werden. Zwar konnten die Hausherren in der 21. Minute mit 11:10 die Führung erneut übernehmen, doch dank eines tollen Endspurts bis zur Halbzeit konnte die Zwei-Tore-Führung zum 13:15 wiederhergestellt werden.

Nach Wiederanpfiff gelang es unserer HSG nicht mehr, schnelle Tore zu generieren. Vielmehr wurde der Ball von links nach rechts getragen, ohne die Abwehrreihe der TGS zu belasten. Dadurch konnten die Hausherren schnell zum 16:16 ausgleichen und in der 43. Minute den Zwei-Tore-Vorsprung zum 20:18 umwandeln. In den darauffolgenden zehn Spielminuten sollte bei unserer HSG absolut nichts mehr funktionieren. Zwar sorgten auch mehrere Latten- und Pfostentreffer dafür, dass die TGS uneinholbar davonziehen konnte, jedoch wurde in dieser Spielzeit absolut keine Tiefe generiert und die Abwehr kaum belastet. Lediglich ein einziger Treffer sorgten dafür, dass die Hausherren in der 54. Minute zum 28:19 davonziehen und letztendlich mit 32:25 gewinnen konnten.

In diesem Spiel war definitiv mehr drin. Der Einbruch in der zweiten Halbzeit, nach einer sehr soliden Vorstellung zu Beginn der Partie, sorgte für ratlose Gesichter bei der gesamten HSG. Trainer Mario Strölin wird mit der Mannschaft nun die spielfreien Wochen nutzen, um im Dezember wieder mit alter Stärke und vor heimischer Kulisse angreifen zu können.

Für unsere HSG spielten: Michael Riekert (TW), Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Andre Röthlingshöfer (6, 5/4), Lukas Götting (2), Aaron Angst (2), Tobias Vogt (2), André Riedlinger (2), Marian Urschel (1), Nils Mayer (7), Marco Arnold (2), Niklas Graß, Marcus Urschel (1), Jonas Hauser
 

Männer 2

Tabelle
TSV Stetten a.k.M. : HSG Hossingen-Meßstetten 21:22

Herren 2 melden sich mit Last-Second-Sieg zurück

Nach einer spielfreien Woche stand für die zweite Herrenmannschaft ein Auswärtspiel in Stetten a.k.M. an. Die Gastgeber erwischten in der harzfreien Alemannenhalle den besseren Start. In der Abwehr machte es man dem Gegner oft zu einfach zum Torerfolg zu gelangen und somit lief man von Anfang an einem Rückstand hinterher. Über die Spielstände 6:3 und 11:7 ging es mit einem Rückstand von fünf Toren in die Halbzeitpause.

Die Halbzeitansprache von Trainer Christian Roth scheint jedoch Wirkung gezeigt zu haben und in der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft einen starke Moral und kämpfte sich Tor für Tor heran. Vor allem Max Heinemann erwischte einen starken Tag und trug mit seinen acht Toren einen großen Anteil zum späteren Sieg bei. Die Aufholjagd gipfelte in einem Gleichstand 18 Sekunden vor Schluss. David Eppler griff sich Sekunden vor Spielende ein Herz und erzielte mit dem Endpfiff den 21:22 Endstand, die erste Führung im Spiel.
Nach mehren knappen Niederlagen und dem tollen Kampfgeist der Mannschaft hat sie sich diesen Sieg mehr als verdient. Nächste Woche ist erneut spielfrei. Übernächste Woche spielt man dann Auswärts gegen den VFH Schwenningen 2.

Für unsere HSG spielten: John Herter (TW), Fin Breiter (TW), Michael Überall, Markus Kiesinger (4), Max Heinemann (8, 3/2), Benjamin Sauter, Timo Sauter (1), David Eppler (5, 3/1), Timo Rumfeld (4), Tobias Wienke, Kristof Pfaff
 

A-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostdorf/Geislingen 37:31

Eine starke Abwehr und Tembohandball sicherten den Heimsieg

Unsere Jungs spielten aus einer starken Abwehr heraus sehenswerten Tempohandball und zogen zunächst 8:4 davon. Die Gäste aus Ostdorf/Geislingen stellten dann aber ihre Abwehr um und kamen in der 20. Minute auf 15:15 heran.
Nach dem Wechsel beim Stande von 20:17 lies unsere Mannschaft dann aber den Gegner nicht mehr näher herankommen. Über die Spielstände 27:22 und 34:30 kamen unsere Jungs zu einem verdienten 37:31-Sieg gegen eine starke HK Ostdorf/Geislingen und stehen nun verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Für unsere HSG spielten: Tim Hopf (TW), Marius Forster (6, 2/1), Robin Fischer (4), Tim Sauter (5), Jannik Münster (1), Benedikt Prislin (9), Oliver Wisniewski (5), Linus Ruck (1), Nikola Blagojevic, Simon Endres
 

B-Jugend weiblich

Tabelle
TSV Köngen : HSG Hossingen-Meßstetten 30:25



Die beiden Mannschaften starteten ausgeglichen. Doch dann legte der Gegner einen 6:0-Lauf hin. Es wurden Erinnerungen an die klare Hinspielniederlage wach. Das Trainerteam nahm, taktisch richtig, bereits in der 12 Spielminute eine Auszeit. Sie müssen wohl die richtigen Worte gefunden haben. Denn unsere Mannschaft konnte mit einem 7:1-Lauf zum 9:9 kontern. Bis zur Halbzeit waren gleichwertige Mannschaften zu sehen.

Auch die zweite Halbzeit war bis kurz vor Spielende ausgeglichen. Beim Spielstand von 19:20 konnten unsere Mädels das erste Mal während des Spiels in Führung gehen. Zum Schluss fehlte ein bisschen die Konzentration, so dass das Endergebnis den Spielverlauf nicht wirklich abbildet. Mit druckvollen Angriffen, guten Einzelaktionen und schönen Spielzügen wurde den Zuschauern ein spannendes Spiel geboten.

Für unsere HSG spielten: Kiana Henning (TW), Jule Weber (TW), Nele Mebold (1), Nikoleta Chatzisavvidou, Leonie Stier (6, 5/4), Laura Walter (2), Jenny Clesle, Stella-Marie Wendel (3), Angelina Endres (1), Anna-Lena Graf (3), Laura Nufer (2), Kerstin Nufer (2), Vivien Kosch, Samira Weiss (5)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TV Spaichingen 35:38

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner, Erik Kryspin, Jay-Sean Sascha Fritz Cacapo, Becker Niels, Niko Vibovec (7), Johannes Hoffmann, Tim Sauter (14, 2/2), Jannik Münster (5), Oliver Wisniewski (8), Linus Ruck, Leonas Ruck (1), Nikola Blagojevic
 

C-Jugend weiblich

Tabelle
TSV Köngen : HSG Hossingen-Meßstetten 34:41

C-Jugend weiblich bleibt an der Spitze

Beim TSV Köngen konnte die weibliche C-Jugend erneut siegen, und das mit viel Dynamik und auch verdient. Das Team vom Trainergespann Andreas Wendel/Oliver Weiß/Stefanie Wendel führt damit weiterhin verlustpunktfrei das württembergische Oberhaus an!
„Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey“ schallte es in Köngen nach dem Spielende durch die Halle – auf den Gesichtern der Spielerinnen und auch des Trainerteams aus Hossingen-Meßstetten war neben Stolz aber auch echte Erleichterung zu erkennen.
Die Gastgeberinnen, bekannt für ihre äußerst offene Abwehr, waren nämlich trotz des am Ende durchaus deutlichen Ergebnisses über weite Strecken des Spiels ein ebenbürtiger Gegner. Zwar ging die HSG auf 1:4 und 3:6 davon, beim 8:9 hatten die Gastgeberinnen aber aufgeschlossen. Über 11:16 konnte sich Hossingen-Meßstetten ein 17:20 erarbeiten, immer wieder konnte man dabei mit schönen 1:1-Aktionen die Deckung der Gastgeberinnen überwinden, Köngen ließ aber ein entscheidendes Davonziehen einfach nicht zu.
In einem schönen Jugendspiel, das insgesamt von hohem Tempo geprägt war, kam die HSG wie die Feuerwehr aus der Kabine: Innerhalb von sieben Minuten war man aus einer stabilisierten Abwehr mit viel Tempo bis auf 21:29 enteilt. Zwar mühten sich die Gastgeber redlich, Hossingen-Meßstetten war aber unter dem Strich oft einen Ticken schneller oder etwas sicherer im Wurf. Köngen bäumte sich zwar noch einmal auf, erreichte auch noch einmal den 4-Tore-Abstand (34:38), am Ende siegte aber Hossingen-Meßstetten, vielleicht etwas hoch, insgesamt aber durchaus verdient.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nele Mebold, Sophy Lide (5), Laura Walter (8), Rosalie Reitspieß, Stella-Marie Wendel (5), Selin Cep (1), Toni Seidel (9, 3/3), Aiyana Maya Kosch (1), Vivien Kosch, Samira Weiss (12)
 

D-Jugend 1 gemischt

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostdorf/Geislingen 28:12

Für unsere HSG spielten: Dawid Radwanski (TW), Laurin Mayer (1), Paul Ritter, Nico Horn (5), Jonas Gerstenecker (1, 1/1), Elias David Wienke (5), Mattis Pflumm (6), Joris Münster (7), Aiyana Maya Kosch (3, 2/2)
 

D-Jugend 2 gemischt

Tabelle
TG Schömberg : HSG Hossingen-Meßstetten 22:16

Guter Kampf wurde nicht belohnt

Im Dritten Spiel waren für die Mädels und Jungs leider keine Punkte drin. Die Mannschaft startete gut in die Partie. Im Angriff haben wir durch gutes Zusammenspiel immer wieder Lücken gefunden um frei zum Torwurf zu kommen. In der Abwehr lag der Fokus auf der linken Seite, die wir ganz gut im Griff hatten. Somit war das Spiel bis zum 6:6 in der 12. Minute ausgeglichen. Danach wurden leider einige klare 7-Meter nicht zu unseren Gunsten gepfiffen. Auch schlichen sich einige Fehlpässe ein, die Schömberg gnadenlos nutze um sich einen komfortablen Vorsprung zu erspielen.
In der Pause galt dann die klare Ansage, den Kopf nicht hängen zu lassen, weiter zu kämpfen und den mitgereisten Zuschauern schöne Aktionen zu zeigen. Auch die Fehlpässe sollten minimiert werden. Beides hat die Mannschaft sehr gut umgesetzt. Dadurch hatten wir den Top Torschützen von Schömberg auch besser im Griff und die Zweite Hälfte ging unentschieden zu Ende.

Nächsten Sonntag treten wir gleich zum Rückspiel in der Heuberghalle an. Wir nutzen diese Woche um uns optimal auf den Gegner einzustellen und die Punkte diesmal in Meßstetten zu behalten.

Für unsere HSG spielten: Fynn Luca Schult, Kalenbach Lenny (2), Marlene Bilger, Clara Pflumm (4), Leon Luca Ullmann, Nico Horn (6), Julian Braun, Moritz Schwarz (1), Julienne Teufel (2), Sophia Nufer (1), Pia Schott
 

E-Jugend 4+1

Tabelle
Koordination
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostdorf/Geislingen 1:1
FuNino
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostdorf/Geislingen 2:0
Handball 4+1
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostdorf/Geislingen 2:0

F-Jugend 1

Tabelle
Aufsetzer
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostd/Geisl 2:0
Handball 4+1
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostd/Geisl 2:0
Bewegungsparcour
HSG Hossingen-Meßstetten : HK Ostd/Geisl 1:1

F-Jugend 2

Tabelle
Bewegungsparcour
HSG Frid/Mühl 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 1:1
Turmball
HSG Frid/Mühl 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
Handball 3+1
HSG Frid/Mühl 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
 

Spieltage 05. und 06.11.2022

Männer 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TV Weilstetten 2 32:26

HSG erarbeitet sich die ersten zwei Punkte in der Landesliga

Am Samstagabend kam es zum Derby in der gut besuchten Heuberghalle in Meßstetten. Die beiden bis dato punktlose Mannschaften wollten also alles in Waagschale werfen, um in der Tabelle einen wichtigen Schritt nach oben zu machen.
Das Spiel begann mit hohem Tempo auf beiden Seiten, die Teams begegneten sich auf Au-genhöhe, sodass es nach 5 Spielminuten 3:3 stand. Im weiteren Verlauf wurden die Angriffe zu hektisch gespielt. Es gelang nicht, im Zusammenspiel die Abwehrreihe des TV zu durch-brechen, vielmehr verliefen Einzelaktionen im Sand. So gelang es den Gästen, auf 5:9 davonzuziehen und eine frühe rote Karte in dem körperlich sehr betonten Spiel sorgte für aufre-gende Minuten.
Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beirren, bündelten ihre Kräfte und ließen sich von den lautstarken Zuschauern zur Aufholjagd antreiben. Auf Grund einer aufmerksamen und gut zusammenagierenden Abwehr sowie klug zu Ende gespielte Angriffe mit hohem Tempo gelang in der 23. Minute der 11:11 Ausgleich. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen und so wurden beim 15:15 – Ausgleich die Seiten gewechselt.
Trainer Mario Strölin schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nach Wideranpfiff kam unsere HSG besser in die Partie. Die Abwehr stand nun wie ein Bollwerk, die Jungs halfen sich super aus und konnten im Zusammenspielt mit dem Torhüter immer wieder Ballgewinne verbuchen, welche mittels Tempogegenstößen verwertet wurden. Nach dem 21:18 in der 39. Spielminute war der Siegeswillen endgültig nicht mehr zu bändigen und der Vorsprung wurde zum 26:19 in der 46. Minute ausgebaut. Nun ließen unsere Jungs nichts mehr anbrennen, spielten bis zum Ende konzentriert und gut miteinander, sodass der Sieg zum 32:26 und die ersten zwei Punkte der Saison mehr als verdient auf das Konto der HSG gehen.

Für unsere HSG spielten: Michael Riekert (TW), Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Stefan Reitspieß (9, 1/1), Andre Röthlingshöfer (1), Lukas Götting (1), Aaron Angst (2), André Riedlinger (4), Marian Urschel (3), Nils Mayer (4), Marco Arnold (1), Niklas Graß (2), Tobias Vogt (2), Marcus Urschel, Jonas Hauser (3)
 

Männer 2

Tabelle
HSG Baar 3 : HSG Hossingen-Meßstetten 32:31

 

Für unsere HSG spielten: John Herter (TW), Fin Breiter, Michael Überall (1), Markus Kiesinger (7), Max Heinemann (2, 1/1), Timo Sauter (2), Silas Gempper (2), David Eppler (5, 4/4), Timo Rumfeld (2), Dennis Sontheim (7), Tobias Wienke, Simon Schweizer (1), Kristof Pfaff (2)
 

A-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HWB Handball Winterlingen-Bitz 57:15

Die A-Jugend männlich erteilt Lehrstund in himischer Halle

Eine Handballlehrstunde erteilte unsere A-Jugend dem Gegner vom HWB Winterlingen- Bitz. Das Team um Robin Fischer der selbst 15 Tore beisteuerte, gab von Beginn an Vollgas und lies den Gästen nur wenige Chancen zu. Sah es zur Halbzeit beim 23:7 noch nicht danach aus, wurde bereits in der 54. Minute die viel umjubelte 50-Tore-Marke geknackt. Die ganz starke Performance unserer Jungs endete dann beim 57:15.

Für unsere HSG spielten: Tim Hopf (TW), Marius Forster (10, 3/3), Niko Vibovec (3), Robin Fischer (15), Tim Sauter (4), Jannik Münster (3), Benedikt Prislin (10), Oliver Wisniewski (3), Nikola Blagojevic (1), Simon Endres (8)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : JSG Balingen-Weilstetten 2 37:30

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner (1), Jay-Sean Sascha Fritz Cacapo, Becker Niels, Niko Vibovec (6, 2/2), Johannes Hoffmann (3), Tim Sauter (12, 1/1), Jannik Münster (7), Linus Ruck (4), Leonas Ruck (1, 1/1), Nikola Blagojevic, Oliver Wisniewski (3)
 

E-Jugend 4+1

Tabelle
FuNino
HSG Hossingen-Meßstetten : HC Frittlingen-Balgheim-Neufra 2 0:2
Handball 4+1
HSG Hossingen-Meßstetten : HC Frittlingen-Balgheim-Neufra 2 0:2
Koordination
HSG Hossingen-Meßstetten : HC Frittlingen-Balgheim-Neufra 2 0:2

F-Jugend 2

Tabelle
Bewegungsparcour
TV Onstmettingen : HSG Hossingen-Meßstetten 1:1
Turmball
TV Onstmettingen : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
Handball 3+1
TV Onstmettingen : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
 

Spieltage 29. und 30.10.2022

Damen 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Owen-Lenningen 29:27

Wichtiger Sieg vor heimischer Kulisse

Am Samstag Abend trennten sich die beiden Mannschaften nach spannendem Spiel mit 29:27 aus Sicht der HSG Hossingen-Meßstetten.
Beide Mannschaften starteten auf Augenhöhe in die Partie, sodass es in der 13. Minute 5:5 stand. Die Mannschaft um Martin Röthlingshöfer stand konsequent in der Abwehr und vorne spielte man klare Spielzüge bis zur Chance aus. Die Heubergerinnen belohnten sich und mit einem 7- Tore-Lauf stand es in der 25. Minute 12:5. Zum Halbzeitpfiff stand es 15:10 für die Mädels aus Meßstetten.
Zitat Martin Röthlingshöfer in der Halbzeitpause: „Besser kann man FAST nicht spielen!“ Also galt es natürlich, an die Leistung aus der 1. Halbzeit anzuknüpfen.
Nach der Halbzeitpause holten die Gäste aus Owen-Lenningen jedoch nochmal auf und den rund 50 Zuschauern in der Heuberghalle bot sich gegen Ende nochmal eine spannende Partie. Die Gäste rückten bis auf 1 Tor an die Gastgeberinnen heran. Die Abwehr der HSG Hossingen-Meßstetten stand immer noch gut, jedoch belohnte man sich im Angriff nicht und die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. Für die Mädels von Röthlingshöfer war allerdings klar, dass der Sieg eingefahren werden musste. In der 59. Minute stand es durch ein Tor von Jesse 29:26, wodurch man nichts mehr anbrennen ließ.
Nadine Bengel erwischte einen Sahnetag mit 14 Treffern. Auch zu betonen sind die 2 Torhüterinnen, welche an diesem Tag eine super Leistung abrufen konnten.

Für unsere HSG spielten: Katja Offermann (TW), Karolina Hauer (TW), Xenia Menzel (TW), Janina Bänsch (1), Janina Reuss, Katharina Jesse (4), Stefanie Schütz (9), Nadine Bengel (14), Annika Nufer, Alina Walter, Lena Bengel, Lena Reuss, Lena Keppeler (1), Maike Abt
 

Männer 1

Tabelle
SG Ober-/Unterhausen : HSG Hossingen-Meßstetten 34:28

 

Bei Auswärtsniederlage mehr Licht als Schatten

Am vergangenen Sonntag waren die Männer zu Gast bei der SG Ober-/Unterhausen. Der Verbandsligaabsteiger, bis dato ungeschlagen, wurde von unserer Mannschaft sehr stark gefordert. Doch am Ende waren die Gastgeber die clevere und effektivere Mannschaft. Der Start der Partie verlief ausgeglichener, als von den Gastgebern erwartet. Über die Spielstände von 5:5 und 6:6, konnte die SG das Tempo verschärfen und zog in der 15. Spielminute auf 10:7 davon. Doch davon unbeeindruckt, glich unsere Mannschaft beim 14:14 erstmals wieder aus. Das Spielgeschehen ging rasant hin und her, die Zuschauer sahen viele schnell vorgetragene Angriffe. Zur Halbzeit wechselten die Mannschaft mit 18:18 die Seiten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der Verbandsligaabsteiger das Tempo und beim Spielstand von 26:23 nahm Trainer Mario Strölin seine zweite Auszeit. In dieser Spielphase überwogen die Fehler auf beiden Seiten. Diese drei Tore Vorsprung zogen sich im weiteren Spielgeschehen dahin. Die Mannschaft versucht nochmal alles, aber eine Verkürzung war nicht mehr möglich. Beim 32:27 in der 55. Spielminute war die Vorentscheidung gefallen. Eine kräfteraubende Partie neigte sich so dem Ende und das zählbare blieb dem Gastgeber.
Am kommenden Samstag brauchen die Jungs eure Hilfe in der Heuberghalle. Beim direkten Tabellennachbar geht es um einen wichtigen Schritt im Rennen um den Klassenerhalt und die ersten Punkte in der Landesliga. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr gegen den TV Weilstetten 2, die bis dato ebenfalls punktlos sind.

Für unsere HSG spielten: Michael Riekert (TW), Stefan Reitspieß (9, 3/2), Andre Röthlingshöfer (4, 2/2), Lukas Götting (3), Aaron Angst, André Riedlinger (4), Marian Urschel, Nils Mayer (3), Marco Arnold (1), Niklas Graß (2), Tobias Vogt (1), Marcus Urschel, Jonas Hauser (1)
 

Herren 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TV Spaichingen 3 20:24

Niederlage gegen den TV Spaichingen 3

Für die zweite Herrenmannschaft stand am Samstag das Heimspiel gegen den TV Spaichingen 3 an. Das Spiel begann relativ ausgeglichen. Bis zum Stand von 6:6 in der 17 Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen. Danach übernahm der TV Spaichingen die Führung. Die HSG konnte sich jedoch nach einer Auszeit in der 24 Minute zurückkämpfen, wodurch man mit einem knappen 10:11 Rückstand in die Halbzeitpause ging.
In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnte sich die HSG durch zwei Treffer von David Eppler die zwischenzeitliche 12:11 Führung erkämpfen. Diese hielt allerdings nicht lange und durch mehrere 2-Minuten-Strafen musste unsere Mannschaft einen großen Teil der restlichen Spielzeit in Unterzahl bestreiten, wodurch sich die Spaichinger immer mehr absetzen konnten und somit am Ende eine 20:24 Niederlage auf der Anzeigetafel stand.
Nächste Woche steht für unsere Mannschaft ein Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft der HSG Baar an. Hier will man mit einem kühleren Kopf agieren und den zweiten Saisonsieg einfahren.

Für unsere HSG spielten: John Herter (TW), Fin Breiter, Michael Überall, Max Heinemann (1), Benjamin Sauter, Timo Sauter, David Eppler (6, 1/1), Timo Rumfeld (1), Jeremy Wizemann (3), Christian Roth, Tobias Wienke, Alexander Merz (3), Simon Schweizer (6), Simon Endres
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Rottweil : HSG Hossingen-Meßstetten 24:36

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner (3), Erik Kryspin (1), Tom Schinacher, Niko Vibovec (8), Tim Sauter (13), Oliver Wisniewski (3), Linus Ruck (8), Leonas Ruck, Nikola Blagojevic
 

C-Jugend weiblich

Tabelle
TG Geislingen : HSG Hossingen-Meßstetten 13:38

Souveränen Sieg – und weiterhin mit einer weißen Weste!

Mit einem verdienten Sieg bei der TG Geislingen konnten die Mädels der HSG am vergangenen Sonntag ihre Tabellenführung verteidigen und bleiben damit weiterhin ungeschlagen auf Platz 1 der Württemberg-Oberliga.
Von Beginn an wurde in der Defensive sehr gut verteidigt und dann schnell und präzise nach vorne gespielt. Das Resultat war eine souveräne 3:11-Führung, die natürlich schon so etwas wie eine Vorentscheidung war. Die ersatzgeschwächten Gastgeber hatten im Verlauf des Spiels auch nicht die Möglichkeit, den HSG-Express ernsthaft in Gefahr zu bringen. Sie kämpften unermüdlich, kamen auch immer wieder über ihre erfolgreichste Werferin Line Schreitmüller zum Torerfolg. Hossingen-Meßstetten antwortete aber meist mit schön herausgespielten Treffern und im Zweifel richtete es auch die Abwehr, die viele Gegenstöße ermöglichte. Im von Paul Bürgermeister souverän gepfiffenen Spiel zeigte der Tabellenführer auch nach klarer Halbzeitführung (5:18) einen sehr schnellen Handball – mit viel Zug zum Tor ermöglichten sich die Mädels viele Chancen und sahen im Zweifel noch eine besser positionierte Mitspielerin, die dann einnetzte. Am Ende stand ein völlig verdienter doppelter Punktgewinn.
Das Trainerteam Andreas Wendel, Oliver Weiß und Stefanie Wendel ist sich nach dem erneuten souveränen Sieg sehr bewusst, dass es kein Ausruhen gibt: „Es steht das nächste schwere Spiel gegen den Mitfavoriten aus Köngen an, jetzt sollten wir im Training nicht nachlassen und uns sehr gut vorbereiten“, so Trainer Andreas Wendel.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nele Mebold (4), Sophy Lide (4), Laura Walter (4), Stella-Marie Wendel (8), Selin Cep (2), Toni Seidel (4, 3/2), Aiyana Maya Kosch (1, 1/1), Vivien Kosch, Samira Weiss (11)
 
 

Spieltage 23.10.2022

B-Jugend weiblich

Tabelle
FA Göppingen : HSG Hossingen-Meßstetten 30:23

Trotz der guter Leistung, klares Ergebnis für den Gegner

Die mitgereisten Fans sahen gegen den Bundesliga-Nachwuchs eine sehr intensive erste Halbzeit.
Gegen den Tabellenführer der Württembergliga konnte unsere Mannschaft mit einer konzentrierten, aggressiven Abwehr und mit geduldigen und sauberen Angriffsaktionen überzeugen.
Nach ausgeglichenem Beginn bis zum 6:6 konnten sich die Mädels beim 6:9 einen Vorsprung erarbeiten. Doch die Frisch-Auf-Mannschaft konnte den Vorsprung bis zur Halbzeit egalisieren und noch ein Tor vorlegen.
Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen. Dann traten in unserer Abwehr ab und zu kleinere Abstimmungsfehler auf, die vom Gegner gnadenlos bestraft wurden. Dadurch konnte sich FA Schritt für Schritt bis zum Endstand 30:23 absetzen. Trotz des letztendlich klaren Ergebnisses eine super Leistung. Der Ausflug hat sich gelohnt.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nikoleta Chatzisavvidou, Leonie Stier (8, 3/2), Laura Walter (2), Kiana Henning, Jenny Clesle, Stella-Marie Wendel (3), Angelina Endres (1), Anna-Lena Graf (1), Laura Nufer, Kerstin Nufer (1), Vivien Kosch, Samira Weiss (7, 3/2)
 

E-Jugend 4+1

Tabelle
FuNino
HC FritBalNeu : HSG Hossingen-Meßstetten 2:0
Handball 4+1
HC FritBalNeu : HSG Hossingen-Meßstetten 2:0
Koordination
HC FritBalNeu : HSG Hossingen-Meßstetten 2:0

 
 

Spieltage 15. und 16.10.2022

Damen 1

Tabelle
TB Neuffen : HSG Hossingen-Meßstetten 30:19

Nichts zu holen für die HSG beim Tabellenführer in Neuffen.

Um 20:15 war Anpfiff in Neuffen beim amtierenden Tabellenführer. In den ersten paar Minuten der Partie hatten die Gäste aus Meßstetten den Mädels aus Neuffen nichts entgegenzusetzen. Durch die schnelle Spielweise und viele Tempogegenstöße geriet man schnell in einen Rückstand von 4:0. Hier nahm Trainer Röthlingshöfer seine erste Auszeit und appellierte an die Ruhe und klaren Abschlüsse im Angriff. Nach der Auszeit zogen die Gastgeberinnen allerdings noch weiter davon und so stand es in der 18. Minute 11:6. Die Mädels vom Heuberg zeigten in den letzten 10-15 Minuten vor der Halbzeit ein besseres Spiel als zu Beginn, jedoch rannte man dem hohen Rückstand in den ersten paar Minuten nach. Zur Halbzeit trennte man sich 16:10 aus Sicht des Gegners.
Zurück auf der Platte ging das Spiel weiter wie in der ersten Halbzeit. Vorne verwertete man keine Chancen und auch in der Abwehr erwischten die Heubergerinnen keinen Sahnetag. Lediglich in der 37. Minute kam man, durch ein 7-Meter Tor durch Bengel ,nochmals auf 6 Tore an den Verein aus Neuffen, heran. Jedoch sollte es das gewesen sein. Die Gegner zogen Tor um Tor davon und liefen viele Tempogegenstöße. In den letzten 10 Minuten galt es Kosmetik am Ergebnis zu betreiben. Durch die Umstellung in die 5:1-Abwehr konnten in der Abwehr Bälle herausgeholt werden. Vorne konnte man sich dafür allerdings nicht belohnen. Den letzten Treffer erzielte Walter in der 56. Minute Der Schlusspfiff ertönte beim Spielstand von 30:19 und die Mannschaft um Röthtlingshöfer musste sich geschlagen geben. In 2 Wochen gilt es vor heimischer Kulisse gegen die HSG aus Owen-Lenningen. Die Mädels würden sich über zahlreiche Unterstützung in der Heuberghalle freuen.

Für unsere HSG spielten: Vera Offermann (TW), Karolina Hauer (TW), Xenia Menzel (TW), Janina Bänsch (1), Katja Offermann, Janina Reuss, Katharina Jesse (2), Stefanie Schütz (2), Nadine Bengel (11, 7/5), Annika Nufer, Alina Walter (1), Lena Bengel, Lena Reuss (2), Lena Keppeler
 

Männer 1

Tabelle
TV Aixheim : HSG Hossingen-Meßstetten 32:25

 

Niederlage gegen Landesligaroutinier TV Aixheim fällt zu hoch aus

Am vergangenen Samstag reiste die Truppe um Trainer Mario Strölin in die berühmt berüchtigte harzfreie Sporthalle in Aldingen zum Gastgeber TV Aixheim. Unsere Jungs starteten super in die Partie, konnten mit hohem Tempo und aufmerksamer Abwehrarbeit Angriff um Angriff verwandeln und bereits in der fünften Spielminute auf 2:5 davonziehen. Im weiteren Spielverlauf kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel, sodass diese in der 13. Minute zum 8:8 Zwischenstand ausgleichen konnte. Nun folgten zehn Spielminuten, in denen bei unseren Jungs nichts mehr funktionieren wollte. Die Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt, Einzelaktionen verpufften im Nichts und das Zusammenspiel ließ zu wünschen übrig. Diese Phase nutze der TV gnadenlos aus, die Tempogegenstöße krachten nur so in das Tor, während unsere Abwehrreihen sich noch zu positionieren versuchte. Aus dem 6:8 Zwischenstand in der 11. Minute wurde somit ein 14:8 in der 22. Minute. Unsere Jungs waren bedient und beim Halbzeitstand von 18:11 wurden die Seiten gewechselt.
Nach Wiederanpfiff zeigte die HSG wieder ein anderes Gesicht. Mario Strölin schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn während unsere Abwehr nun auch immer mehr Zugriff auf die gegnerischen Angriffe erlangen und dadurch unsere Torhüter immer wieder Bälle parieren konnten, wurde im Gegenzug in schönem, konzentrierten Zusammenspiel Tor um Tor aufgeholt. In der 39.Minute konnte somit auf 19:17 verkürzt werden. Im weiteren Verlauf sahen die Rund 150 Zuschauer ein ausgeglichenes Handballspiel, in der 55. Minute lagen unsere Jungs mit drei Toren beim 27:24 Zwischenstand zurück. Die Gäste profitierten in der Schlussphase von Ihrer Routine und konnten mehrere Konter zum 32:25 Endstand verwandeln.
Die Niederlage fällt insgesamt zu hoch aus. Unsere Jungs brachen in der ersten Halbzeit für zehn Minuten komplett ein, sodass dieser Rückstand nicht mehr kompensiert werden konnte. Ansonsten begegneten sich die beiden Mannschaften für einen Großteil des Spiels durchaus auf Augenhöhe. Nun gilt es aus den Fehlern zu lernen, damit der erste Landesliga-Sieg verbucht werden kann.

Für unsere HSG spielten: Michael Riekert (TW), Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Stefan Reitspieß (5, 2/1), Andre Röthlingshöfer (6, 3/3), Lukas Götting (2), Tobias Vogt (1), André Riedlinger (8), Marian Urschel, Nils Mayer, Matthias Drach, Marco Arnold (1), Robin Fischer, Niklas Graß (2), Marcus Urschel
 

Herren 2

Tabelle
TV Aixheim 3 : HSG Hossingen-Meßstetten 24:23

Herren 2 verlieren knapp nach offenem Schlagabtausch in Aldingen

Für die zweite Herrenmannschaft ging es im ersten Auswärtsspiel der Saison gegen den TV Aixheim. In der harzfreien Halle konnte sich keine Mannschaft richtig absetzten. Somit wechselten sich beide Mannschaften immer wieder mit der Führung ab, konnten aber nie mehr als zwei Toren in Führung gehen. Unglücklicherweise erzielte der TV Aixheim wenige Sekunden vor Schluss den 24:23 Endstand. Die HSG verliert somit gegen den TV Aixheim in einem Spiel, das keinen Verlierer verdient hat.

Für unsere HSG spielten: John Herter (TW), Markus Kiesinger (4), Max Heinemann, Benjamin Sauter, David Eppler (6), Timo Rumfeld (6), Jeremy Wizemann (1), Tobias Wienke, Alexander Merz (5, 4/3), Simon Endres (1)
 

A-Jugend männlich

Tabelle
HSG Fridingen/Mühlheim : HSG Hossingen-Meßstetten 21:33

Die männliche A-Jugend holt den Auswärtssieg

Unsere Jungs fanden zunächst etwas schwer ins Spiel und der Gastgeber aus Fridingen ging mit 4:2 in Führung. Mit einem 6:0-Lauf stellte unsere A-Jugend dann aber die Weichen Richtung Auswärtsieg. Dabei war es immer wieder Torhüter Tim Hopf der mit tollen Paraden den Gegner zur Verzweiflung brachte. Über eine geschlossene Mannschaftsleistung bauten unsere Jungs ihre Führung über die Spielstände 5:14, 10:17 (HZ), 16:24 und 20:30 aus, ehe sie sich dann mit dem Endstand von 21:33 über den 2. Sieg im 2. Spiel freuen durften.

Für unsere HSG spielten: Tim Hopf (TW), Marius Forster (7, 3/3), Niko Vibovec (2), Robin Fischer (3), Tim Sauter (5, 1/1), Niklas Graß (8), Jannik Münster (1), Benedikt Prislin (2), Oliver Wisniewski, Nikola Blagojevic (1, 1/1), Simon Endres
 

B-Jugend weiblich

Tabelle
TV Weingarten : HSG Hossingen-Meßstetten 46:27

Für unsere HSG spielten: Kiana Henning (TW), Nele Mebold (1), Nikoleta Chatzisavvidou (1), Leonie Stier (4, 1/1), Laura Walter (6), Jenny Clesle, Stella-Marie Wendel (2), Angelina Endres, Laura Nufer, Kerstin Nufer (1), Vivien Kosch (2), Samira Weiss (10, 2/2)
 

C-Jugend weiblich

Tabelle
TV Weingarten : HSG Hossingen-Meßstetten 27:41

Verdienter Sieg in Weingarten für die weibliche C-Jugend!

Mit viel Tempo und Freude gelang unserer weiblichen C-Jugend ein klarer Sieg beim TV Weingarten. Die Grundlage für diesen doppelten Punktgewinn legten die Mädels mit einem sehr starken Spielbeginn, mit viel Tempo riss man nämlich früh die Initiative an sich. Vor dem Spiel war der Respekt vor dem Gegner groß gewesen, man hatte die C-Jugend aus Weingarten beim Turnier in Lichtenstein gesehen und wusste: Der TVW kann Handball spielen und kämpft dazu noch als Team stark. Entsprechend aufmerksam ging man ins Spiel, das Trainerteam aus Hossingen/Meßstetten wollte das Tempospiel betonen und das gelang dann auch ganz hervorragend: 0:6 führte die HSG bereits nach fünf Minuten, 1:10 gar nach 8 Minuten. „Das Tempospiel ist uns heute noch besser gelungen als in der bisherigen Runde“ konstatierte ein zufriedener Trainer Andreas Wendel und ergänzte: „Wenn wir in der Abwehr auf schnellen Beinen so kompakt stehen, dann sieht das schon richtig gut aus“. Beim 5:18 in der 19. Minute war das Spiel bereits gelaufen, es wurde aber kein Scheibenschießen. Die Gastgeberinnen vom TV Weingarten zeigten viel Herz und gaben sich in keiner Phase des Spiels auf: Beim 10:24 war zwar ein 14-Tore-Abstand erreicht, dieser hielt bis zum Spielende, es war ein schnelles Hin- und Her, dass letztlich die HSG am Ende verdient für sich entschied.
Am kommenden Wochenende hat die weibliche C-Jugend spielfrei, bevor es gegen den noch unbekannten Gegner von der TG Geislingen geht. Bis dahin werden die Mädels öfters mal die Sonnenbrille tragen, immerhin zieren sie den Platz an der Sonne, also Platz 1 in der Tabelle der Württemberg-Oberliga.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nele Mebold (1), Sophy Lide (9), Laura Walter (9), Stella-Marie Wendel (4), Selin Cep (5), Toni Seidel (2), Aiyana Maya Kosch, Vivien Kosch (4), Samira Weiss (7)
 

C-Jugend männlich

Tabelle
HSG Fridingen/Mühlheim 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 12:48

C-Jugend männlich steigt mit einen starken Außwärtssieg in die Saison ein

Endlich war es soweit und unsere C-Jugend durfte ihr erstes Saisonspiel bestreiten. Am Sonntag den 16.10.2022 sind wir nach Fridingen gefahren und haben den ersten Saisonsieg feiern dürfen. Die Heimmannschaft war deutlich überfordert gegen unsere Jungs, die ein sehr gutes Spiel ablieferten. Deshalb war der Sieg in dieser Höhe auch hochverdient. Weiter so Jungs!

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Erik Kryspin (5), Maximilian Graf (3, 1/1), Jonas Gerstenecker, Luka Mayer (6), Elias David Wienke (5), Felix Gerstenecker (1), Mattis Pflumm (8), Jonas Tribelhorn, Leonas Ruck (12), Joris Münster (6), Felix Reuss (2)
 

D-Jugend 1 gemischt

Tabelle
HSG Fridingen/Mühlheim : HSG Hossingen-Meßstetten 28:25

Für unsere HSG spielten: Dawid Radwanski (TW), Laurin Mayer (2), Kalenbach Lenny, Paul Ritter (2), Jonas Gerstenecker (4), Elias David Wienke (6), Mattis Pflumm (4), Jonas Tribelhorn (1), Joris Münster (1), Aiyana Maya Kosch (3), Felix Reuss (2)
 

E-Jugend 4+1

Tabelle
Koordination
TG Schömberg : HSG Hossingen-Meßstetten 2:0
FuNino
TG Schömberg : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
Handball 4+1
TG Schömberg : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2

F-Jugend 1

Tabelle
Bewegungsparcour
JSG Balingen-Weilsetten : HSG Hossingen-Meßstetten 1:1
Turmball
JSG Balingen-Weilsetten : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
Handball 3+1
JSG Balingen-Weilsetten : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
 

Spieltage 30.09. bis 02.10.2022

Damen 1

Tabelle
HSG Albstadt : HSG Hossingen-Meßstetten 23:29

Im Dritten Spiel der Saison sicherte sich die Mannschaft um Martin Röthlingshöfer vor heimischer Kulisse den 2. Sieg.

Die Mannschaft und vor allem Trainer Röthlingshöfer waren sich sicher, dass ihnen, mit dem Absteiger aus der Verbandsliga, ein spannender und obendrein nicht einfacher Gegner gegenüberstehen wird. Gleich am Anfang stand die Abwehr der HSG Hossingen-Meßstetten sicher und das erste Gegentor fiel somit erst in der 13. Minute. Nur im Angriff verlief das Spiel auf beiden Seiten etwas träge und so kam es, dass es bis zur 20. Minute lediglich 5:1 stand. Bis zur Halbzeit ließen die Heubergerinnen jedoch nichts anbrennen und so trennte man sich mit einer 10:7- Führung in die Halbzeit. In der Pause appellierte Trainer Röthlingshöfer daran, Ruhe im Angriff zu bewahren und klare Chancen zu nutzen.
Zurück auf der Platte ging das Spiel weiter wie in der ersten Halbzeit. Die Abwehr stand solide und man konnte sogar ein paar Tempogegenstöße laufen. Man geriet nie in den Rückstand, konnte sich aber dennoch nicht so richtig von der HSG NTW absetzen. Durch einen Treffer von Katharina Jesse in der 41. Minute konnte man sich erstmals eine 5 Tore-Führung ausbauen. In der 46. Minute rückten die Gäste aus NTW nochmals auf einen Rückstand von 3 Toren heran. Doch darauf folgten Treffer von Jesse und Offermann, wodurch man wieder mit 5 Toren in Führung ging. Ab der 56. Spielminute folgte ein 4-Tore-Lauf der HSG Hossingen-Meßstetten. Beim Schlusspfiff in der Heuberghalle stand es 24:15. Der Endstand war damit gleichzeitig die höchste Führung aus Sicht der Heubergerinnen. Insgesamt konnte das Spiel durch eine gute Abwehr mit starker Torwartleistung gewonnen werden. Nächste Woche erwartet die Mädels um Martin Röthlingshöfer auswärts das Spiel gegen den Tabellenführer in Neuffen um 20:15 Uhr.

Für unsere HSG spielten: Vera Offermann (TW), Karolina Hauer (TW), Xenia Menzel (TW), Janina Bänsch, Katja Offermann (1), Janina Reuss, Katharina Jesse (6), Stefanie Schütz (2), Nadine Bengel (12, 7/5), Annika Nufer, Lena Reuss (3), Lena Keppeler, Corina Eppler, Anna Euchner
 

A-Jugend männlich

Tabelle
HWB Handball Winterlingen-Bitz : HSG Hossingen-Meßstetten 15:48

Die A-Jugend holt verdienten Außwärtssieg

Unsere Jungs überrollten förmlich den Gastgeber mit ihrem konsequenten Konterspiel und so stand es nach 15 Minuten 14:1. Zur Halbzeit beim Stande von 24:5 nahm man sich vor das Tempo weiter hochzuhalten und gleichzeitig spielerische Akzente zusetzen. Das gelang auch sehr gut und am Ende stand ein verdienter 48:15-Sieg.

Für unsere HSG spielten: Tim Hopf (TW), Jay-Sean Sascha Fritz Cacapo, Marius Forster (14), Becker Niels, Niko Vibovec (2), Robin Fischer (13), Tim Sauter (2), Jannik Münster (2), Benedikt Prislin (9), Oliver Wisniewski, Nikola Blagojevic (1, 1/1), Simon Endres (5)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Albstadt : HSG Hossingen-Meßstetten 26:17

Für unsere HSG spielten: , Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner (1), Jay-Sean Sascha Fritz Cacapo, Becker Niels, Niko Vibovec (8, 3/2), Tim Sauter (4, 1/1), Jannik Münster (3), Oliver Wisniewski, Linus Ruck (1), Nikola Blagojevic
 

D-Jugend 1 gemischt

Tabelle
HSG Baar : HSG Hossingen-Meßstetten 23:16

Für unsere HSG spielten: , Dawid Radwanski (TW), Laurin Mayer (1), Kalenbach Lenny, Paul Ritter (1), Jonas Gerstenecker (1), Elias David Wienke (2, 1/1), Jonas Tribelhorn (2), Aiyana Maya Kosch (6), Felix Reuss (3)
 

F-Jugend 1

Tabelle
Handball 3+1
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 2:0
Bewegungsparcour
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 1:1
Turmball
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 2:0
 

Spieltage 24. und 25.09.2022

Damen 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell 27:33

Für unsere HSG spielten: Xenia Menzel (TW), Karolina Hauer (TW), Vera Offermann (TW), Janina Bänsch, Katja Offermann (2), Janina Reuss (1), Katharina Jesse (5), Nadine Bengel (14, 6/5), Alina Walter (3), Lena Bengel, Lena Reuss (2)
 

Männer 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : Spvgg Mössingen 22:33

 

Für unsere HSG spielten: Michael Riekert (TW), Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Stefan Reitspieß (5, 2/2), Andre Röthlingshöfer (3, 2/2), Lukas Götting (1), Aaron Angst (1), André Riedlinger (4), Nils Mayer (3), Marco Arnold, Matthias Drach, Niklas Graß (1), Tobias Vogt, Simon Endres, Jonas Hauser (4)
 

B-Jugend weiblich

Tabelle
SSV Dornbirn/Schoren : HSG Hossingen-Meßstetten 33:32

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nikoleta Chatzisavvidou (2), Leonie Stier (3, 2/1), Laura Walter (8), Kiana Henning, Jenny Clesle, Angelina Endres (2), Anna-Lena Graf (3), Kerstin Nufer (1), Vivien Kosch (1), Samira Weiss (12, 4/4)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HK Ostdorf/Geislingen : HSG Hossingen-Meßstetten 23:22

Am Wochenende hatte die B-Jugend ein internationales Spiel in Vorarlberg gegen Dornbirn

Gegenüber letzter Woche konnten die mitgereisten Zuschauer eine Leistungssteigerung beobachten. Über die gesamte erste Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen.
Auch die zweite Halbzeit startete sehr ausgeglichen. In der Mitte der zweiten Halbzeit konnten sich die Gegnerinnen durch ein paar unkonzentrierte Momente in unserer Abwehr einen 4-Tore-Vorsprung erzielen. Doch unsere Mannschaft zeigte Moral und kämpfte sich 6 Minuten vor Schluss auf 30:30 heran. Zum Ende hatten die Mädchen ein bisschen Pech und konnten das eigentlich verdiente Unentschieden leider nicht erreichen. Mit der gezeigten Einstellung wird demnächst der erste Sieg folgen. Einfach fleißig weitertrainieren, aus den Fehlern lernen und die guten Aktionen wiederholen.

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner (1), Niko Vibovec (5, 1/1), Johannes Hoffmann (1), Tim Sauter (8, 1/1), Oliver Wisniewski (5), Leonas Ruck (1), Nikola Blagojevic (1)
 

D-Jugend 1 gemischt

Tabelle
HK Ostdorf/Geislingen : HSG Hossingen-Meßstetten 20:21

D – Jugend 1 startet mit knappem Sieg in die neue Saison

Am vergangenen Wochenende startet die D-Jugend 1 in die neue Runde 22/23. Die Mannschaft musste auswärts bei der HK Ostdorf/Geislingen antreten. Aiyana Kosch konnte die ersten zwei Treffer erzielen, und die Mannschaft startet gut in die Partie. Nach 7 gespielten Minuten erzielte Mattis Pflumm das 7:1 und der gegnerische Trainer nahm bereits die erste Auszeit. Bis dahin war die HSG dem Gegner in allen Belangen überlegen. Die Gastgeber konnten in der Folgezeit das Spiel ausgeglichener gestalten und so wechselte man mit einem Spielstand von 10:14 die Seiten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit pendelte sich der Vorsprung zunächst bei 3 bis 4 Toren ein. Ehe die HKOG neun Minuten vor Spielende den Anschlusstreffer zum 17:18 erzielten konnten. Die Schlussphase vom Spiel war dann von beiden Mannschaften sehr hektisch geführt. 50 Sekunden vor Ende konnte Ostdorf/Geislingen sogar den Ausgleichtreffer erzielen, doch im direkten Gegenzug warf Aiyana Kosch mit ihrem fünften Treffer die Mannschaft wieder in Front. Durch eine Unaufmerksamkeit auf Ostdorfer Seite verloren sie im letzten Angriff den Ball und unser Team gab den Ball bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand. Das Spiel wurde zum Schluss leider noch enger als gedacht, die Mannschaft blieb aber in der wichtigen Phase ruhig und konnte sich mit einem verdienten Sieg belohnen.

Für unsere HSG spielten: Dawid Radwanski (TW), Laurin Mayer (1), Paul Ritter, Nico Horn, Jonas Gerstenecker (1), Elias David Wienke (2), Mattis Pflumm (9), Jonas Tribelhorn (1), Aiyana Maya Kosch (5), Felix Reuss (2)
 

D-Jugend 2 gemischt

Tabelle
JGW Frommern-Streichen : HSG Hossingen-Meßstetten 4:57

D-Jugend 2 startet mit Kantersieg

Nach der Sommerpause ging es für die neu formierte D-Jugend zum ersten Mal in Balingen auf Punktejagd. Aus einer starken Abwehr wollten wir mit Ballgewinnen schnelle Tore erzielen. Gegen die ersatzgeschwächte JGW gelang dies super und so konnte die Mannschaft mit einem 23 Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen.
Die neue Vorgabe, nicht mehr als 5 Gegentore zu bekommen, konnte super umgesetzt werden. Die Abwehr war wieder sehr aufmerksam und konnte die Ballgewinne in Tore umwandeln. Falls die JGW doch mal zum Torwurf kam, war unser Torwart zur Stelle. Am Ende war es eine sehr gute Mannschaftsleistung, bei der sich jeder Feldspieler in die Schützenliste eintragen konnte. So siegte die HSG am Ende wohlverdient mit einem Vorsprung von 53 Toren.

Für unsere HSG spielten: Fynn Luca Schult (TW), Kalenbach Lenny (15), Marlene Bilger (4), Clara Pflumm (9), Leon Luca Ullmann (5), Nico Horn (11), Moritz Schwarz (6), Julienne Teufel (1), Sophia Nufer (5), Pia Schott (1)
 

E-Jugend 4+1

Tabelle
FuNino
HSG Hossingen-Meßstetten : JSG Balingen-Weilstetten 0:2
Handball 4+1
HSG Hossingen-Meßstetten : JSG Balingen-Weilstetten 2:0
Koordination
HSG Hossingen-Meßstetten : JSG Balingen-Weilstetten 2:0

F-Jugend 2

Tabelle
Bewegungsparcour
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Fridingen-Mühlheim 1:1
Turmball
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Fridingen-Mühlheim 2:0
Handball 3+1
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Fridingen-Mühlheim 2:0
 

Spieltage 17. und 18.09.2022

Männer 1

Tabelle
TV 1893 Neuhausen/E. 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 31:29

Erstes Landesligaspiel für die Männer 1 seit bestehen der HSG knapp verloren

Am Samstag reiste unsere Männermannschaft zum Saisonauftakt nach dem Aufstieg in die Landesliga zu der Reserve nach Neuhausen. Trainer Mario Strölin und sein Team gingen nach der intensiven Vorbereitung gespannt und mit viel Enthusiasmus in die Partie.
Das Spiel begann mit einem hohen Tempo auf beiden Seiten. Doch unsere HSG in der Außenseiterrolle machte es den Hausherren alles andere als leicht. Auf Grund von gutem Rückzugsverhalten, einer aufmerksamen und gut zusammenarbeitenden Abwehr sowie gut durchdachten und schnell gespielten Angriffen konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, was zum Zwischenstand von 5:5 in der siebten Spielminute führte. Anschließend wurden zu viele Chancen am Aluminium liegen gelassen, sodass der TV auf drei Tore zum 10:7 davonziehen konnte. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beirren und konnten bis zur Halbzeit mit einem tollen Endspurt zum16:16 ausgleichen.

Nach Wiederanpfiff änderte sich am Spielverlauf nicht viel, beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. In der 38. Minute traf Stefan Reitspieß mit verwandeltem 7 Meter zur 18:19 Führung für die HSG. Leider gelang es dabei nicht, die Führung auszubauen, in der 45. Minute stand somit weiterhin der Ausgleich von 23:23 auf der Anzeigetafel. In den letzten 15 Spielminuten gelangen den Landesliga Routiniers aus Neuhausen einfache Tore, unsere Jungs hatten Probleme, den nötigen Zugriff zu bekommen und die Angriffe abzuwehren. Somit konnte ein vier Tore Vorsprung zum 28:24 generiert werden. Doch unsere Jungs ließen den Kopf in ihrem ersten Landesligaspiel nicht hängen, kämpften mit toller Teamleistung um jeden Ball und konnten auch auf Grund einer guten Leistung der Torhüter auf 30:28 aufschließen. Leider reichte am Ende die Zeit nicht mehr, um den Gastgebern nochmals gefährlich zu werden und man musste sich mit 31:29 geschlagen geben.
Insgesamt eine solide Leistung der gesamten Mannschaft, auf die sich definitiv aufbauen lässt. Die Jungs sind endgültig in der Landesliga angekommen und haben mit ihrer Spielfreude gezeigt, dass sich die Zuschauer auf viele spannende Spiele freuen dürfen.

Für unsere HSG spielten: Michael Riekert (TW), Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Stefan Reitspieß (11, 4/3), Andre Röthlingshöfer (3), Lukas Götting (2), Aaron Angst (2), André Riedlinger (3), Marian Urschel, Nils Mayer (5), Marco Arnold (1), Matthias Drach, Niklas Graß (1), Tobias Vogt, Jonas Hauser (1)
 

B-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TSV Köngen 38:51

Am Samstag begann für die B-Jugend das Abenteuer Württembergliga.

Die Aufstellung in der ersten Halbzeit startete für einige Spielerinnen auf etwas ungewohnten Positionen.
Da viele der mitspielenden C-Jugendlichen an diesem Wochenende bereits auf einem Handball-Lehrgang waren und davor schon ein Spiel hatten, wurden diese anfangs geschont, um ihre Gesundheit nicht zu gefährden. Schnell war klar, dass der Gegner sehr hochklassig war.
Dies zeigte sich vor allem in der Abwehr. Hier waren die Mädels nicht ganz so wach wie gewohnt und ließen viele Tore zu. Aber auch im Angriff tat sich die Mannschaft gegen eine gute Abwehr sehr schwer. Trotzdem konnten sie 15 Tore erzielen. Gegen diesen Gegner ein beachtliches Ergebnis.

In der Halbzeitpause forderte das Trainerteam eine Verbesserung gegenüber der ersten Halbzeit. Und die Mädchen haben geliefert. Die zweite Halbzeit endete Unentschieden 23:23. Für diese junge Mannschaft eine beachtliche Leistung.
Mit 38 erzielten Toren können wir trotz der Niederlage optimistisch in die weiteren Spiele gehen.
Wenn die Mädels weiter so hart trainieren und in den nächsten Spielen etwas konzentrierter Starten, wird es in dieser Saison sicher auch einige Siege geben.

Für unsere HSG spielten: Kiana Henning (TW), Jule Weber (TW), Nele Mebold, Nikoleta Chatzisavvidou (1), Leonie Stier (12, 3/3), Laura Walter (6), Jenny Clesle, Stella-Marie Wendel (4, 2/1), Angelina Endres (1), Anna-Lena Graf (3), Laura Nufer (5), Kerstin Nufer (1), Vivien Kosch (2), Samira Weiss (3)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
TG 1859 Schwenningen : HSG Hossingen-Meßstetten 17:32

Deutlicher Auftaktsieg der B-Jugend männlich

Für die Jungs ging die Reise am Samstag mittag zum souveränen Meister der vergangenen Bezirksliga. Somit war man im Vorfeld gewarnt das der Gegner nicht zu unterschätzen ist.
Direkt von Beginn an zeigte man die nötige und geforderte Einstellung in allen Bereichen. Über die sehr aufmerksam agierende Abwehr kamen die Jungs zu vielen Ballgewinnen welche zu vielen einfachen Toren im Gegenstoß zur ersten 5-Tore Führung in der 12. Spielminuten führten. Leider hat man nun die anfängliche Sicherheit vermissen lassen womit der Gegner besser ins Spiel gebracht wurde. In Folge waren es der gegnerische Torhüter sowie die eigenen Fehler, die einen noch deutlichere Pausenstand als das 9:14 verhinderten.

Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung, durch eine offensivere Abwehr und einfacher Gegenstoß Tore zogen unsere Jungs direkt nach dem Seitenwechsel mit einem 6:1-Lauf auf 10:20 davon. Der Widerstand der Gastgeber war gebrochen und sie konnten uns somit auch nicht mehr gefährlich werden. Die Chancen im Angriff wurden nun deutlich besser genutzt und durch eine eine weiterhin aufmerksame Abwehr konnte der der Vorsprung bis zum Schluss sogar noch weiter ausgebaut werden.
Am Ende stand ein deutlicher, verdienter Sieg unseres Teams zu Buche welcher mit den gezeigten Leistungen Lust auf mehr gemacht hat!

Für unsere HSG spielten: Rico Reuss (TW), Jan-Luca Wagner (1), Niko Vibovec (8, 2/2), Johannes Hoffmann (5), Tim Sauter (5), Jannik Münster (8), Oliver Wisniewski (3), Leonas Ruck (2, 1/1), Nikola Blagojevic
 

C-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TSV Köngen 39:29

Die weibliche C-Jugend mit einem starken Rundenauftakt!

Die weibliche C-Jugend ist erfolgreich in die Winterrunde 2022/2023 gestartet: Mit einer starken ersten Hälfte wurde bereits der Grundstein für den Sieg gegen Köngen gelegt, am Ende stand ein ungefährdetes 40:30 auf der Anzeigentafel.

Die HSG war dabei nicht mit optimalen Vorzeichen gestartet: Sechs Auswahlspielerinnen im Kader hatten einen anstrengenden Lehrgang des Handballverbandes in den Knochen. Von Beginn an zeigten die Mädels dabei dennoch vor eigenem Publikum eine starke Leistung: Im Nu stand es 8:1, auch eine Auszeit der Gäste beim Stand von 3:0 hatte dies nicht verhindern können. Doch auch Köngen kann Handball spielen und zeigte dies in der Folge, beim 10:5 waren die Gäste wieder herangekommen. Hossingen/Meßstetten blieb aber konsequent und konnte über eine äußerst wachsame Deckung und mit viel Tempo weiter davonziehen, über 18:10 bis auf völlig verdiente 20:12 bis zum Seitenwechsel.
In der Kabine hatte das Trainerteam der Gäste wohl die richtigen Worte gefunden: Angeführt von einer starken Liv Christensen konnte Köngen bis auf 22:18 aufschließen und zwang damit das HSG-Trainerteam zur Auszeit. In der Folge konnte sich die HSG auch wieder bis auf 32:19 absetzen, damit waren auch in der 40. Minuten bereits die Würfel gefallen. Das von Olena Reznir (TG Schömberg) geleitete faire Spiel ging noch mit Tempo hin und her, am Ende stand aber ein völlig verdientes 40:30 für die HSG Hossingen/Meßstetten. Das Trainerteam um Stefanie Wendel, Oliver Weiss und Andreas Wendel war zufrieden, letzterem gebühren die zusammenfassenden Worte: „Es ist schön, dass uns der Rundenstart in dieser Form geglückt ist. Dass wir Lösungen gegen die echt starke 3:3 der Köngener Mädels gefunden haben, war gut. Mega zufrieden bin ich auch darüber, wie wir den kleinen Einbruch zu Beginn der zweiten Halbzeit als Team gemeistert haben – sehr gefreut haben wir uns für unseren Neuzugang Sophy. Sie hat gegen die 3:3 ein echst starkes Spiel gemacht.“ Weiter geht es erst am 18.10.22, dann steht das sehr Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten HABO Bottwar an.

Für unsere HSG spielten: Jule Weber (TW), Nele Mebold (1), Laura Walter (8), Rosalie Reitspieß, Stella-Marie Wendel (12, 1/1), Selin Cep (2), Toni Seidel (4, 2/1), Vivien Kosch, Sophy Lide (7), Samira Weiss (5, 2/1)
 

E-Jugend 4+1, Sonntag

Tabelle
Koordination
HK Ostdorf/Geislingen : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
FuNino
HK Ostdorf/Geislingen : HSG Hossingen-Meßstetten 1:1
Handball 4+1
HK Ostdorf/Geislingen : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2

F-Jugend 1

Tabelle
Turmball
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Fridingen-Mühlheim 2:0
Handball 3+1
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Fridingen-Mühlheim 2:0
Koordination
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Fridingen-Mühlheim 0:2

F-Jugend 2

Tabelle
Koordination
TV Aixheim : HSG Hossingen-Meßstetten 1:1
Turmball
TV Aixheim : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2
Handball 3+1
TV Aixheim : HSG Hossingen-Meßstetten 0:2



handballer

Bericht Sportwochenende

handballer


Erfolgreiche Testspiele der weiblichen B- und C-Jugenden!

Im Rahmen des Sportwochenendes in Meßstetten testeten die weibliche B-Jugend und C-Jugend gegen die JSG Balingen/Weilstetten und den HC Lustenau. Beide Teams wiesen dabei kurz vor Rundenbeginn eine gute Frühform auf und siegten deutlich.
Die weibliche B-Jugend konnte dabei von Beginn an mit einer starken Abwehrleistung aufwarten: Zwar kassierte man mit der offenen Deckung doch das eine oder andere Tor, die Anzahl an Ballgewinnen war aber immens, die Gegenstöße lief man am Stück und so konnten die Mädels einen ungefährdeten 52:23 Sieg einfahren.
Das Spiel der weiblichen C-Jugend gegen den HC Lustenau war mit Spannung erwartet worden, in der ersten Quali-Runde war man gegen die Gegnerinnen lange zurück gelegen und hatte erst am Ende des Spiels den Turnaround geschafft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten rollte aber auch bei der weiblichen C-Jugend der HSG-Express: Von 6:4 konnte man sich bis auf 10:4 absetzen und nach dem 25:10 zur Halbzeit am Ende auch mit 48:21 sehr deutlich gewinnen. Das Trainergespann Stefanie Wendel, Oliver Weiss und Andreas Wendel war zufrieden: „Da hat heute in beiden Spielen sehr viel gepasst, wir sind auf dem richtigen Weg“.

Für unsere HSG spielten:Jule, Samira, Vivien, Laura, Jenny, Nikoleta, Nele, Laura, Anna-Lena, Angelina, Toni, Leonie, Stella, Aivana.
 
 
handballer

Weibliche C-Jugend

handballer

Sieg beim Turnier in Lichtenstein!
Die weibliche C-Jugend der HSG überzeugte beim 10. Volksbank-Ermstal-Alb-Cup in Lichtenstein. Nach zwei Siegen in der Vorrunde konnten auch das Halbfinale und das Finale gewonnen werden, am Ende durfte das Team von Andreas Wendel, Oliver Weiss und Stefanie Wendel völlig verdient den Siegerpokal entgegennehmen.

In der Vorrunde hatte man mit den Mädels des Gastgebers gleich eine sehr schwere Aufgabe vor sich, meisterte diese aber mit Bravour: Am Ende des Spiels stand ein deutlicher 14:6-Sieg. Die Abwehr mit einer starken Torhüterin dahinter war bereits in diesem ersten Spiel ein wichtiger Faktor und sollte es auch in der zweiten Partie sein: Gegen Stuttgart/Metzingen 2 ließ die HSG ganze fünf Gegentreffer zu, selber machte man aber viel Dampf und siegte am Ende mit 20:5. Somit war das Team für das Halbfinale qualifiziert und traf dort auf das Team der neu gegründeten HSG Stuttgart/Metzingen. Der Bundesliga-Nachwuchs hatte bis dahin mit einer beweglichen Abwehr und teilweise schönen Einzelleistungen überzeugt, die HSG legte aber sofort mit 4:0 vor und konnte diesen Vorsprung ausbauen. Am Ende stand ein 15:7 und das Finale konnte kommen. Im Endspiel kam es dann zum erneuten Aufeinandertreffen mit der SG Ober-/Unterhausen, die sich im Turnierverlauf merklich eingegroovt hatte und mit einem starken Rückraum aufzuwarten wusste. Darauf war aber die HSG Hossingen/Meßstetten sehr gut eingestellt und konnte mehrfach mit gutem Stellungsspiel und schönen Aushilfsaktionen überzeugen – die HSG dominierte dadurch das Finale und gewann am Ende verdient mit 13:3.

Andreas Wendel war zufrieden mit der Mannschaftsleistung: „Wir haben uns richtig schön als Haufen wilder Mädels präsentiert, der im Kollektiv Abwehr spielen kann und im Angriff auch weiß, wo der Ball laufen sollte. Wir freuen uns jetzt total auf’s erste Heimspiel und würden uns freuen, wenn uns die Eltern und Fans zahlreich und lautstark unterstützen!“.

Die Mannschaft ist also gut gerüstet für den Rundenauftakt in der kommenden Woche, herzliche Einladung zum Heimspiel in der Heuberghalle am Samstag, 17.9. um 15.30 Uhr gegen Köngen, es gilt!

 
handballer

Bericht Sportwochenende

handballer


Erfolgreiche Testspiele der weiblichen B- und C-Jugenden!

Im Rahmen des Sportwochenendes in Meßstetten testeten die weibliche B-Jugend und C-Jugend gegen die JSG Balingen/Weilstetten und den HC Lustenau. Beide Teams wiesen dabei kurz vor Rundenbeginn eine gute Frühform auf und siegten deutlich.
Die weibliche B-Jugend konnte dabei von Beginn an mit einer starken Abwehrleistung aufwarten: Zwar kassierte man mit der offenen Deckung doch das eine oder andere Tor, die Anzahl an Ballgewinnen war aber immens, die Gegenstöße lief man am Stück und so konnten die Mädels einen ungefährdeten 52:23 Sieg einfahren.
Das Spiel der weiblichen C-Jugend gegen den HC Lustenau war mit Spannung erwartet worden, in der ersten Quali-Runde war man gegen die Gegnerinnen lange zurück gelegen und hatte erst am Ende des Spiels den Turnaround geschafft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten rollte aber auch bei der weiblichen C-Jugend der HSG-Express: Von 6:4 konnte man sich bis auf 10:4 absetzen und nach dem 25:10 zur Halbzeit am Ende auch mit 48:21 sehr deutlich gewinnen. Das Trainergespann Stefanie Wendel, Oliver Weiss und Andreas Wendel war zufrieden: „Da hat heute in beiden Spielen sehr viel gepasst, wir sind auf dem richtigen Weg“.

Für unsere HSG spielten:Jule, Samira, Vivien, Laura, Jenny, Nikoleta, Nele, Laura, Anna-Lena, Angelina, Toni, Leonie, Stella, Aivana.
 
Trainingswochenende der weiblichen C-Jugend


Training, Fotos, Mentalcoach. Und Training.

Am vergangenen Wochenende bestritt die weibliche C-Jugend ihr zweitägiges Trainingscamp. Was bei den Fußball-Bundesligisten gerne auch mal im Ausland stattfindet, war bei der weiblichen C-Jugend ein „Camp daheim“, das aber durch seine vielfältigen Aktivitäten äußerst abwechslungsreich war.

Am Samstag stand zunächst für die gesamte Abteilung das Fotoshooting für die Winterrunde 22/23 an. Auch die weibliche C-Jugend zeigte die fotogenen Gesichter und freute sich schon auf die Grillwurst, die vor der Halle wartete. Mit dem Grillfest der Abteilung ging es weiter und frisch gestärkt gingen die Mädels in die erste Trainingseinheit, das Abwehrspiel stand im Zentrum.
Am Ende des Tages gab es echte Sportlernahrung, damit die Akkus für den kommenden Tag auch gefüllt werden konnten: Das Gasthaus Krone bekochte die weibliche C-Jugend mit wunderbaren Spaghetti und spendete diese auch, VIELEN DANK dafür. Es ging im Anschluss in einen lauen Sommerabend und das Team machte noch den einen oder anderen Spaziergang bevor die blauen Matten bezogen wurden und Ruhe einkehrte.
Am Sonntag ging es mit einem leckeren Frühstück los bevor das Angriffsspiel verfeinert wurde. Der Handball stand also wieder im Mittelpunkt, das sollte es aber noch nicht gewesen sein: Ein weiteres Highlight des Trainingslagers war nämlich die anschließend folgende gemeinsame Coaching-Einheit mit Mentaltrainerin Ina Single-Graf. Die im Raum Balingen als Personal Trainerin bekannte Single gab Ihr Können und Wissen mit viel Einfühlungsvermögen und äußerst anregenden Impulsen weiter. Zentral war die Frage: Wie kann ich persönlich und wie können wir als Team mit Schwierigkeiten umgehen? Die Frage wurde nicht nur aufgestellt, sondern auch gemeinsam beantwortet – mit einigen ergänzenden teambildenden Maßnahmen wurde eine richtig Runde Sache aus dieser Einheit – die weibliche C-Jugend bedankt sich recht herzlich bei Ina Single-Graf für diesen äußerst wichtigen Teil des Trainingslagers.
Am Ende stand noch einmal eine handballspezifische Einheit, das Tempospiel wurde verbessert und die Mannschaft damit auch noch einmal körperlich gefordert. Zusammenfassend war das Trainerteam um Andreas Wendel, Oliver Weiss und Stefanie Wendel sehr zufrieden: „Beim Trainingslager ging es einfach auch darum, dass wir uns noch mehr als Team finden, dass auch die Neuzugänge weiter integriert werden – und das ist uns super gelungen“ so Coach Andreas Wendel. Das Team bedankt sich recht herzlich, zunächst beim Trainerteam für das tolle Wochenende. Ein weiterer Dank gilt der HSG, die das Trainingslager unterstützte, genauso wie bei Ina Single-Graf und dem Gasthaus Krone.
 

Drucken